x70.de

Job

Blauer Neon

Der Blaue Neon (Paracheirodon simulans) ist ein faszinierender Süßwasserfisch aus der Familie der Echte Salmler (Characidae). Er stammt ursprünglich aus den Gewässern der südamerikanischen Länder Brasilien, Kolumbien und Peru und gehört zu den beliebtesten Aquarienfischen weltweit. Sein wissenschaftlicher Name simulans leitet sich von dem lateinischen Begriff "simulare" ab, was so viel wie "ähnlich aussehend" bedeutet und sich auf seine Ähnlichkeit mit anderen Salmlerarten bezieht.

Der Blaue Neon ist ein kleiner Fisch, der in der Regel eine maximale Größe von 4 cm erreicht. Sein charakteristisches Merkmal ist seine leuchtend blaue Streifenfärbung entlang seines Körpers, die ihm auch seinen Namen verleiht. Diese Streifen leuchten besonders intensiv, wenn der Fisch von einer Lichtquelle beleuchtet wird. Auch seine Schwanzflosse ist in einem strahlenden Blau gefärbt, während der restliche Körper eine silbrig-weiße Färbung aufweist.

Ein weiteres auffälliges Merkmal des Blauen Neons ist die rote Färbung seiner Augen, die ihm einen fast schon hypnotischen und geheimnisvollen Blick verleiht. Diese rote Färbung entsteht durch eine spezielle Pigmentierung der Augen, die dem Fisch in seinen natürlichen Lebensräumen hilft, sich besser vor Feinden zu tarnen. Im Aquarium ist diese rote Färbung jedoch weniger ausgeprägt, da der Fisch in einer sichereren Umgebung ohne natürliche Feinde lebt.

Der Blaue Neon gehört zu den Schwarmfischen und fühlt sich deshalb am wohlsten in einer Gruppe von 10 bis 15 Artgenossen. In der Natur formen die Fische riesige Schwärme, die sich in den engen Flüssen und Bächen bewegen, um sich vor Feinden zu schützen. Im Aquarium sollte deshalb darauf geachtet werden, dass die Gruppe ausreichend groß ist, um dem natürlichen Verhalten der Fische gerecht zu werden. Ein großer Schwarm von Blauen Neons, die sich durch das Aquarium bewegen, ist ein beeindruckender Anblick und zeigt die Schönheit dieser kleinen Fische.

In der Haltung ist der Blaue Neon ein recht anspruchsloser Fisch. Ein Aquarium mit einer Länge von mindestens 60 cm und einer Breite von 30 cm ist ausreichend für eine Gruppe von 10 Fischen. Die Wassertemperatur sollte zwischen 24 und 28 Grad Celsius liegen und der pH-Wert sollte im leicht sauren Bereich zwischen 6,5 und 7,0 liegen. Die Gesamthärte des Wassers sollte nicht zu hoch sein, da der Blaue Neon aus weichen und sauren Gewässern stammt. Regelmäßige Wasserwechsel und eine gute Filtration sind jedoch unerlässlich, um eine optimale Wasserqualität zu gewährleisten.

Der Blaue Neon ist ein friedlicher Fisch, der gut mit anderen friedlichen Fischarten vergesellschaftet werden kann. Besonders geeignet sind andere Salmlerarten, die ähnliche Ansprüche an ihre Umgebung stellen, wie zum Beispiel der Rotkopfsalmler oder der Rote Neon. Auch Zwerggarnelen können als Mitbewohner in Frage kommen, da diese keine Konkurrenz um Nahrung oder Territorium darstellen. Die Vergesellschaftung mit größeren oder aggressiveren Fischarten sollte vermieden werden, da der Blaue Neon aufgrund seiner geringen Größe schnell zum Opfer werden kann.

Für eine artgerechte Haltung ist es wichtig, dem Blauen Neon eine vielfältige Ernährung zu bieten. In der Natur ernährt sich der Fisch von kleinen Insekten und Larven, die er von der Wasseroberfläche aufnimmt. Im Aquarium sollte deshalb auf eine abwechslungsreiche Ernährung geachtet werden, die aus hochwertigem Flocken- oder Granulatfutter, Lebend- und Frostfutter besteht. Besonders gerne nehmen Blaue Neons auch fein gestreute Lebendfutter wie Mückenlarven oder Artemia an.

Eine Besonderheit des Blauen Neons ist sein saisonaler Laichzyklus. In der Natur laichen die Fische während der Regenzeit, wenn der Wasserstand der Flüsse und Bäche ansteigt. Im Aquarium können sie jedoch das ganze Jahr über nachgezüchtet werden. Das Weibchen legt ihre Eier auf Pflanzen oder Wurzeln ab, während das Männchen sie befruchtet. Die Eier kleben dabei an der Oberfläche und werden von den Elterntieren bewacht und gepflegt. Nach einigen Tagen schlüpfen die Jungfische und können mit fein zerriebenen Flocken gefüttert werden.

Der Blaue Neon ist nicht nur aufgrund seines Aussehens ein beliebter Aquarienfisch, sondern auch aufgrund seines friedlichen Charakters und seiner einfachen Haltung. Mit ihrem leuchtenden Blau und ihrem hypnotischen Blick ziehen sie jeden Betrachter in ihren Bann und machen jedes Aquarium zu einem Blickfang. Wer sich für den Blauen Neon entscheidet, sollte jedoch immer darauf achten, dass auch seine Bedürfnisse an eine artgerechte Haltung erfüllt werden, damit er sich in seinem neuen Zuhause wohl und gesund fühlt.


Interessante Artikel

  • Ente

    Die Ente ist ein faszinierendes Tier, das auf der ganzen Welt bekannt ist. Es gibt rund hundert verschiedene Arten von Enten, die sich in Aussehen, Größe, Verhalten und Lebensraum unterscheiden. Doch trotz dieser Unterschiede haben alle Enten einige gemeinsame Merkmale, die sie zu einem einzigartigen und interessanten Tier machen.
  • Eule

    Die Eule - ein majestätisches Wesen der Nacht, welches uns seit jeher fasziniert und beeindruckt. Mit ihrem charakteristischen Aussehen und ihrem geheimnisvollen Verhalten verkörpert sie viele Eigenschaften, die uns Menschen gleichermaßen faszinieren und zum Staunen bringen. Die Eule gehört zur Ordnung der Eulen und ist eine Gattung der Greifvögel. Weltweit gibt es über 200 Arten von Eulen, die sich in Größe, Aussehen und Verhalten unterscheiden. In diesem Text soll es jedoch um die allgemeine Natur dieses faszinierenden Tieres gehen.
  • Flusspferd

    Das Flusspferd, auch als "Nilpferd" bekannt, ist eines der imposantesten Tiere Afrikas. Mit seinem massigen Körper, dem großen Kopf und den kurzen Beinen wirkt es zunächst plump und unbeholfen, doch in Wahrheit ist es ein erfahrener Schwimmer, der im Wasser eine beeindruckende Geschwindigkeit und Wendigkeit erreichen kann.
  • Havana Brown

    Havana Brown ist eine elegante und mysteriöse Katze, die ihren Ursprung in Großbritannien hat. Sie ist bekannt für ihr charakteristisches schokoladenbraunes Fell und ihre grünen Augen, die an die berühmte kubanische Zigarre "Havana Brown" erinnern, die ihrem Namen den Namen gab. Diese faszinierende Rasse ist geheimnisvoll und charmant und hat die Herzen von Katzenliebhabern auf der ganzen Welt erobert.
  • Nasenaffe

    Der Nasenaffe, auch bekannt unter seinem wissenschaftlichen Namen "Nasalis larvatus", ist eine faszinierende Primatenart, die in den Regenwäldern von Borneo beheimatet ist. Mit seinem unverkennbaren Gesicht und seiner einzigartigen Nase ist dieser Affe eines der am leichtesten zu erkennenden Tiere in der Tierwelt. In diesem Text werden wir uns genauer mit dem Nasenaffen befassen und mehr über seine Lebensweise, sein Verhalten und seine Bedrohungen erfahren.
  • Opossum

    Das Opossum, auch bekannt als Beutelratte, ist ein faszinierendes Tier, das in Nord-, Mittel- und Südamerika beheimatet ist. Es gehört zur Familie der Beutelratten und ist somit ein Beuteltier. Insgesamt gibt es rund 100 verschiedene Arten von Opossums, die sich sowohl in ihrem Aussehen als auch in ihrem Verhalten deutlich unterscheiden.
  • Perser

    Der Perser ist eine der ältesten Katzenrassen, die ihren Ursprung im Iran (früher Persien) hat. Sie beeindruckt durch ihr elegantes und majestätisches Erscheinungsbild und hat sich aufgrund ihres sanften und anmutigen Charakters zu einer der beliebtesten Katzenrassen weltweit entwickelt.
  • Pinguin

    Der Pinguin - ein faszinierendes Tier, das viele Menschen mit seinem niedlichen Aussehen begeistert. Doch was verbirgt sich tatsächlich hinter diesem flugunfähigen Vogel, der an Land watschelt und im Wasser elegant schwimmt? In diesem Text wollen wir uns ausführlich mit dem Pinguin beschäftigen und mehr über sein Leben, seine Verhaltensweisen und seine Umwelt erfahren.
  • Spinnenaffe

    Der Spinnenaffe, auch bekannt als Pinselaffe oder Schwarzer Pinselaffe, ist eine faszinierende Primatenart, die in den vielfältigen Wäldern Südamerikas beheimatet ist. Mit seinem unverwechselbaren Aussehen und Verhalten fasziniert dieser kleine Affe sowohl Wissenschaftler als auch Tierliebhaber auf der ganzen Welt.
  • Uakari

    Der Uakari ist ein einzigartiges und faszinierendes Tier, das in den tropischen Regionen Südamerikas beheimatet ist. Mit seinem auffälligen roten Kopf und seinem dichten, weißen Fell ist der Uakari ein auffälliges und unverwechselbares Mitglied der Primatenfamilie.