x70.de

Job

Deutsche Dogge

Die Deutsche Dogge, auch bekannt als Great Dane, ist eine beeindruckende und majestätische Rasse, die seit Jahrhunderten die Herzen der Menschen erobert. Mit ihrer Größe, Stärke und Schönheit hat sie sich einen Platz als eines der edelsten und faszinierendsten Tiere in der Welt der Hunde verdient. Diese Rasse hat eine lange und interessante Geschichte und ist auch heute noch äußerst beliebt.

Die Ursprünge der Deutschen Dogge können bis ins alte Ägypten zurückverfolgt werden, wo Bilder von Hunden mit ähnlicher Erscheinung wie die heutige Rasse gefunden wurden. Aber es sind vor allem die alten Griechen, die für ihre Entwicklung verantwortlich sind. Sie nutzten große, muskulöse Hunde als Jagdbegleiter und später auch als Kriegshunde. Diese Hunde, bekannt als Molosser, wurden im Laufe der Jahrhunderte in ganz Europa gezüchtet und sind die Vorfahren der Deutschen Dogge, sowie anderer großer Hunderassen wie der Englischen Bulldogge und der Mastiff.

Im 16. Jahrhundert wurde die Deutsche Dogge zunehmend in Deutschland gezüchtet und bekam ihren Namen. Sie war beliebt bei Adligen und wurde als Jagdhund, Wachhund und sogar als Schoßhund eingesetzt. Im 19. Jahrhundert wurde die Rasse nochmals verfeinert und das typische Aussehen der heutigen Deutschen Dogge entstand. Sie zeichnet sich durch ihren massiven Körper, kräftige Muskeln, einen kurzen glatten Pelz und einen langen Hals aus. Die Deutsche Dogge ist normalerweise in drei Hauptfarben zu finden: Fawn, Harlekin und Schwarz.

Aber es ist nicht nur ihr beeindruckendes Aussehen, das die Deutsche Dogge zu einer so beliebten Rasse gemacht hat. Sie zeichnet sich auch durch ihre Persönlichkeit aus. Deutsche Doggen sind sanftmütig, liebevoll und ausgeglichen in ihrem Temperament. Sie sind gute Familienhunde, die gerne Zeit mit ihren Besitzern verbringen und sich in Gesellschaft am wohlsten fühlen. Obwohl sie aufgrund ihrer Größe und ihrer natürlich schützenden Natur gute Wachhunde sind, sind sie im Allgemeinen eher freundlich als aggressiv und neigen dazu, auch mit Fremden gut auszukommen.

Aufgrund ihrer Größe und ihres Gewichts ist eine frühe Sozialisierung und Training besonders wichtig für Deutsche Doggen. Obwohl sie im Allgemeinen nicht als hyperaktiv gelten, benötigen sie ausreichend Bewegung und auch geistige Stimulation, um glücklich und gesund zu bleiben. Deutsche Doggen sind nicht für die Wohnungshaltung geeignet, da sie viel Platz zum Toben und Herumtollen brauchen. Ein Haus mit großem Garten oder auch ein Leben auf dem Land sind daher besser für diese Rasse geeignet.

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Haltung von Deutschen Doggen ist ihre Ernährung. Aufgrund ihres schnellen Wachstums benötigen sie eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung, um ihre Knochen und Gelenke zu unterstützen. Es ist auch wichtig, ihre Fütterung auf mehrere kleinere Mahlzeiten pro Tag zu verteilen, anstatt einer großen Portion, um das Risiko einer Magendrehung zu verringern, die bei großen Hunden häufig auftreten kann.

Leider sind Deutsche Doggen auch anfällig für bestimmte Gesundheitsprobleme aufgrund ihrer Größe und Zuchtgeschichte. Einige der häufigsten Probleme sind Hüftdysplasie, Magendrehung, Osteosarkom (Knochenkrebs) und Herzerkrankungen. Daher ist es wichtig, eine seriöse und verantwortungsvolle Züchterin oder Züchter zu wählen und regelmäßige Gesundheitskontrollen und Impfungen beim Tierarzt durchführen zu lassen.

Wenn es um das Training der Deutschen Dogge geht, ist es wichtig, eine konsequente und positive Methode zu wählen. Diese Rasse ist intelligent und lernt schnell, kann aber auch stur sein. Mit Geduld, Belohnungen und Liebe können sie jedoch zu loyalen und gehorsamen Begleithunden ausgebildet werden. Eine gleichzeitige Erziehung von Hund und Besitzer ist hierbei besonders wichtig, um sicherzustellen, dass die Deutsche Dogge zu einem gut sozialisierten und gut erzogenen Hund heranwächst.

Die Deutsche Dogge hat auch in der Kunst und Popkultur eine bedeutende Rolle gespielt. Sie wurde von vielen Künstlern wie Albrecht Dürer und William Hogarth verewigt und war auch Thema zahlreicher Filme und Bücher. Ein Beispiel dafür ist die beliebte Kinderbuchreihe „Der Hundeprofi“ von Thomas Brezina, in der die Deutsche Dogge Freda als treuer und tapferer Begleiter des Protagonisten fungiert.

In der heutigen Zeit wird die Deutsche Dogge immer noch in vielen Ländern als Arbeitshund eingesetzt, beispielsweise als Rettungs- und Therapiehund. Sie ist auch ein beliebter Teilnehmer bei Hundesportarten wie Agility und Gehorsamkeitswettbewerben. Ihre Größe und Stärke machen sie zu einem guten Partner für solche Aktivitäten, aber es ist wichtig zu beachten, dass sie aufgrund ihrer Größe auch Vorsicht und Training benötigen, um angemessen und sicher mit anderen Hunden und Menschen umzugehen.

Insgesamt ist die Deutsche Dogge eine faszinierende und beeindruckende Rasse, die von ihrer Vergangenheit bis in die heutige Zeit zahllose Menschen begeistert. Mit ihrer furchtlosen und liebevollen Persönlichkeit, ihrem imposanten Aussehen und ihrer Geschichte als Arbeitshund hat sie sich zu einer der beliebtesten Hunderassen der Welt entwickelt. Ob als treuer Begleiter, Arbeitshund oder einfach nur als Majestät, die Deutsche Dogge ist eine Bereicherung für jede Familie und ein wahrer Freund auf vier Pfoten.


Interessante Artikel

  • Bichon Frise

    Der Bichon Frise ist eine kleine, aber faszinierende Hunderasse, die vor allem durch ihr charmantes äußeres Erscheinungsbild besticht. Diese Rasse stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und hat eine lange Historie, die bis ins 13. Jahrhundert zurückreicht. Dort wurden die kleinen Hunde vor allem als Begleithunde an den königlichen Höfen gehalten. Heutzutage erfreut sich der Bichon Frise auch in vielen anderen Ländern großer Beliebtheit und wird als idealer Familienhund geschätzt.
  • Blaustreifen-Lippfisch

    Der Blaustreifen-Lippfisch, auch bekannt unter dem wissenschaftlichen Namen Labroides dimidiatus, ist ein faszinierendes Wesen, das in den wunderschönen Korallenriffen des Indischen und Pazifischen Ozeans beheimatet ist. Mit seinem lebendigen Farbenspiel und seinem einzigartigen Verhalten ist er ein beliebtes Ziel für Taucher und begeistert immer wieder aufs Neue.
  • Cyprus

    Cyprus ist ein faszinierendes Tier, das auf der gleichnamigen Insel im östlichen Mittelmeer beheimatet ist. Es ist eine Unterart des Kriechenden Wacholders und gehört zur Familie der Zedernsgewächse. Aufgrund seiner einzigartigen Eigenschaften und seines einzigartigen Lebensraumes ist es ein wichtiges Symbol für die Insel Cyprus geworden.
  • Deutsche Holsteinkuh

    Die Holsteinkuh, auch als Deutsche Schwarzbunte oder Deutsche Holsteinkuh bezeichnet, ist eine hoch geschätzte Rinderrasse, die aufgrund ihres hohen Milch- und Fleischpotenzials weltweit bekannt ist. Sie gehört zur Familie der Bos taurus und hat ihren Ursprung im norddeutschen Bundesland Schleswig-Holstein, wo sie auch heute noch vermehrt anzutreffen ist. Doch mittlerweile ist die Holsteinkuh in vielen Ländern vertreten und erfreut sich großer Beliebtheit.
  • Gänsegeier

    Der Gänsegeier, auch bekannt als Europäischer Geier, ist ein majestätisches Tier, welches in den Hochgebirgen Europas beheimatet ist. Mit einer Spannweite von bis zu 3 Metern und einem Gewicht von bis zu 14 Kilogramm ist er einer der größten Greifvögel Europas. Trotz seines imposanten Erscheinungsbildes ist der Gänsegeier jedoch ein scheues Tier und wird daher oft nur selten gesichtet.
  • Kater

    Der Kater – ein faszinierendes Tier, das oft als das männliche Gegenstück zur Katze betrachtet wird. Doch was genau macht einen Kater aus und was sind seine Eigenschaften und Verhaltensweisen?
  • Lama

    Das Lama, auch bekannt als Südamerikanisches Lama, ist ein faszinierendes und außergewöhnliches Tier, das in den Hochebenen der südamerikanischen Anden beheimatet ist. Es ist eng mit dem Alpaka und dem Guanako verwandt und gehört zur Familie der Kamele. Lamas sind berühmt für ihre flauschigen, langen Fell und ihren charakteristischen, neugierigen Blick.
  • Makrele

    Die Makrele ist ein Fisch aus der Familie der Makrelenfische und gehört zur Ordnung der Heringe. Sie ist ein räuberischer Fisch und lebt vorwiegend in den küstennahen Gewässern der Ozeane. Sie ist ein wichtiger Teil der Nahrungskette und spielt eine entscheidende Rolle im ökologischen Gleichgewicht der Meere.
  • Norwegische Waldkatze

    Die Norwegische Waldkatze, auch als Norwegische Waldkatze oder Norsk Skogkatt bekannt, ist eine faszinierende und majestätische Katzenrasse, die in Norwegen beheimatet ist. Diese wunderschöne Katze ist seit Jahrhunderten Teil der norwegischen Kultur und hat sich dank ihres unverwechselbaren Aussehens und ihres freundlichen Charakters auf der ganzen Welt einen Namen gemacht.
  • Sperber

    Der Sperber ist ein faszinierender Greifvogel, der in vielen Teilen der Welt vorkommt. Seine Größe, sein prächtiges Gefieder und sein jagdliches Geschick machen ihn zu einem wahren Meister der Lüfte. Doch gleichzeitig ist der Sperber auch ein rätselhaftes und geheimnisvolles Tier, dessen Verhalten und Lebensweise noch nicht vollständig erforscht sind.